10 Euro Strafe für Pizzakarton in öffentlichem Mülleimer?!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Im Sauerland passiert eher nicht soviel. Aber wenn, dann knallt es richtig: In Attendorn sorgt ein weggeworfener Pizzakarton für Diskussionen.

Es war einmal …

… ein kleiner Junge aus Attendorn im Sauerland, der fuhr mit seiner Großmutter im Auto und aß dabei eine Pizza. Als er damit fertig war, hat er den Karton in einem öffentlichen Mülleimer entsorgt – und wurde dabei vom Ordnungsamt beobachtet. 10 Euro Strafe sollte er dafür zahlen! Und dann kam der Shitstorm im Internet.

Gehört ein Pizzakarton in den Hausmüll?

Grundlage für das Knöllchen ist das Attendorner Ortsrecht: Nach dem gehört der leere Pizzakarton in den Hausmüll und wer seinen Dreck in öffentlichen Mülleimern entsorgt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Die Stadt hat nach dem ersten Aufschrei lokaler Medien aber schnell eingesehen, etwas übertrieben zu haben. Der Bürgermeister von Attendorn hat die Entscheidung nach einem Gespräch mit der Großmutter des Jungen zurückgenommen, er habe keine Strafe zahlen müssen.

Und die Moral von der Geschicht?

Vor dem Attendorner Ordnungsamt isst man lieber nicht.

Shares
1&1 Tablet-Flat
Warnow-FM © 2017 - 2018 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de Paperblog powered by WARNOWinteractive