Achtung, Telefon-Betrug! Ping Calls: Abzocker-Anrufe aus dem Ausland

Eine neue Betrugsmasche macht in Deutschland die Runde: Anrufe aus dem fernen Ausland, beginnend mit +224, +212 oder +257. So kannst du dich vor den sogenannten Ping Calls schützen.

Bei Rückruf Abzocke

Ein Anruf aus dem fernen Ausland? Nicht zurückrufen! Beginnen die Nummern beispielsweise mit +224, +212 oder +257, kann es sonst ganz schnell teuer werden. Ping-Calls nennt sich diese Betrugsmasche, die derzeit gehäuft auftritt.

Ping Calls – was ist das?

Die sogenannten “Ping Calls” sind absichtlich kurz gehalten, ein kurzes Anklingeln also. Ziel es ist, die Angerufenen in eine Kostenfalle zu locken. Die Anrufer spekulieren auf einen Rückruf – der für den Telefonbesitzer aber dann richtig teuer wird. Die Nummern führen ins Ausland, besonders häufig nach Tunesien (Vorwahl +216 bzw. 00216), Guinea (+224 bzw. 00224) Marokko (+212 bzw. 00212), Burundi (+257 bzw. 00257) oder den Balkan. In den jeweiligen Ländern handelt es sich zusätzlich um teurere Service-Nummern, die mindestens drei Euro kosten – pro Minute. Das Geld geht direkt an die Betrüger.

Woher haben die Betrüger meine Nummer?

Wer angerufen wird, ist Zufall: Die Nummern werden meist willkürlich durchprobiert, die Betrüger könnten aber auch Daten-Sammlungen durcharbeiten, die im Netz gehandelt werden.In den letzten Wochen häufen sich Ping Calls in Deutschland. Allein im Oktober seien bei der Bundesnetzagentur rund 30.000 Beschwerden eingegangen.

Wie kann ich mich schützen?

Auf keinen Fall solltest du eine dir unbekannte Nummer aus dem Ausland zurückrufen. In der Regel gilt: wer wirklich etwas von dir will, wird sich ohnehin nochmals melden.

Sorge darüber hinaus dafür, dass dir Nummern auf deinem Gerät gut sichtbar angezeigt werden. Einen kleinen Vorteil haben iPhone-Nutzer: Apples Smartphone zeigt direkt an, woher der Anruf kommt – ohne dass du dies extra einstellen musst.

Was tun, wenn ich die Nummer zurückgerufen habe?

Hast du doch aus Versehen zurückgerufen, kannst du versuchen, dir die dadurch verursachten Kosten von deinem Telefon-Anbieter zurückzuholen. Die Bundesnetzagentur hat eine Liste mit betrügerischen Nummern veröffentlicht. Ist die von dir angerufene Nummer auf dieser Liste, darf dein Telefonanbieter dir dafür keine Kosten in Rechnung stellen. Die Liste findest du hier.

Steht die Abzock-Nummer noch nicht auf der Liste, ist es wichtig, dass du sie der Bundesnetzagentur meldest – das kannst du über dieses Formular tun.

Shares
1&1 Tablet-Flat
Warnow-FM © 2017 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de powered by WARNOWinteractive