Alf kommt zurück auf den Bildschirm

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Warner Bros plant laut Medienberichten eine neue Staffel der Kult-Serie Alf aus den Achtzigern. Wie ist es dem Außerirdischen in den letzten Jahren ergangen.

Alf kehrt auf den Bildschirm zurück. Quelle: Super RTL

Los Angeles: „Null Problemo“ lautet das Motto des Tages, denn Alf meldet sich zurück. Mit einer neuen Staffel startet das Alien von Melmac ein Comeback auf dem Bildschirm. Wie geht es 2018 weiter mit dem Außerirdischen?

Viel ist aus der Produktion nicht zu hören. Schließlich stehen die Planungen bei Warner Bros. laut Branchenblogs noch ganz am Anfang – seit Mai arbeitet das Studio daran. Aber die ursprünglichen Drehbuchautoren Tom Patchett und Paul Fusco sollen an dem Projekt beteiligt sein.

Einmal zum Erinnern, da die letzte Folge von 1990 schon fast so alt ist wie ein Kind des Mauerfalls: Alf, kurz für Alien Life Form, heißt eigentlich Gordon Shumway. 1986 landet er in der Garage der Familie Tanners, er liebt Katzenfleisch, bestellt per Telefon sinnlose Dinge, muss sich ständig vor den Nachbarn und Behörden verstecken und stürzt damit das Leben der Tanners ins Chaos. Dramatisch war das Ende des letzten Serienfinales: US-Behörden haben Alf nach vier Jahren festgenommen und abgeführt.

Alf soll mit eigener Familie zurückkehren

Und nun? Laut Informationen des „Hollywoodreporter“ soll Alf mit einer eigenen Familie von Melmac zur Erde zurückkehren. Mit den Schauspielern der Tanners rechnen die Branchenblogs nicht.

Ständiger Widerspruch, Ironie und eine Prise außerirdischer Anarchismus sind Alfs Elemente. Mit ihnen quatscht er sich durch die 102 Folgen des amerikanischen Fernsehsenders NBC und bringt die heile Vorstadtwelt der Tanners in meist harmlose Gefahr.

Aber er kann auch ernst: Das zottelige Alien versteckte sich in einer Weihnachtsfolge als Kuscheltier im Krankenhausbett eines krebskranken Mädchens. Klingt nach Kitsch und Tränenalarm? Ist es aber nicht, menschliches – oder alienhaftes – Mitgefühl steht im Mittelpunkt der Folge. Und wenn es zu rührig wird, greift der Lieblingsaußerirdische der Achtziger zum ewigen Running-Gag: irgendwie eine Katze zum Verzehr zu kriegen. Denn die gelten auf Alfs Heimatplaneten Melmac als Delikatesse.

Mehr noch als vielleicht die zotteligen rot-orangen Haare von Alf, ist er den Zuschauern vielleicht mit seinem schnarrenden Haaarr-haaa in Erinnerung geblieben. Diese Erinnerung hat der deutsche Sprecher Thomas „Tommi“ Piper in der Titelrolle geschaffen und so zu einem seltenen Beispiel einer fein gelungenen Synchronisation beigetragen.

Wie sieht Alf nun aus, da die Technik für computergenerierte Spezialeffekte 30 Jahre reifer ist? In der ursprünglichen Serie hat der Drehbuchautor Paul Fusco den Serienhelden in einem Kostüm dargestellt. Ob der neue Alf nun aus animierten Pixeln besteht, ist noch nicht klar. Hoffnung für Retro-Fans gibt ein Mini-Auftritt von Alf als Puppe in der Serie „Mr. Robot“, im Englischen gesprochen mit der amerikanischen Original-Stimme von Fusco. Auch ein Veröffentlichungsdatum steht noch nicht fest.

Es ist nicht das erste Mal, dass Alf nach dem Serienfinale von 1990 zurückkehren soll. 1996 gab es einen Spielfilm – ohne die Familie Tanners. Sony Pictures hat sich 2012 die Rechte für einen weiteren Kinofilm gesichert, von einer Planung oder gar Dreharbeiten ist aber seitdem nichts zu hören. Eine ursprünglich geplante fünfte Staffel hat der Fernsehsender NBC nicht mehr produziert. Wie lang es jetzt dauert, bis Alf auf der Erde wieder seinen bunten Unfug treiben kann, ist noch völlig unklar.

Wen nun die Sehnsucht quält, der kann sich mit alten Staffeln trösten: Ab 22 Uhr laufen die Staffeln samstags bei Super RTL. Fernsehen ist schließlich auch eine der Lieblingsbeschäftigungen von Alf. Na dann, Null Problemo.

Shares
Facebook Fans kostenlos, mit Likes Geld verdienen, gratis Twitter und Instagram Follower
Warnow-FM © 2017 - 2018 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de Paperblog powered by WARNOWinteractive