Bützow: Kleiner Start, großer Erfolg

Landrat auf Stippvisite im Speditionsunternehmen von Jens Bode, das als Ein-Mann-Firma begann und nun mehr als 40 Mitarbeiter beschäftigt

Rundgang über dasFirmengelände: Jens (r.) und Andrea Bode (l.) zeigen Landrat Sebastian Constien das Speditionsunternehmen. Mit dabei war Susann Ehrlich von der Wirtschaftsförderung Landkreis Rostock GmbH.

Das Bützower Transport- und Speditionsunternehmen Jens Bode hat gestern Besuch von Landrat Sebastian Constien (SPD) bekommen. Im Zuge seiner Kreisbereisung Wirtschaft schaute sich der Politiker auf dem Gelände um und ließ sich vom Geschäftsinhaber die Arbeitsabläufe erklären. Nach einem Gespräch und einem etwa einstündigen Rundgang zog der Landrat ein positives Fazit: Das Unternehmen arbeite in vielen Bereichen selbstständig, sei es in der Arbeitnehmerakquise oder im finanziellen Bereich. „Das ist respektabel“, so Constien.

Der Unternehmenssitz im Bützower Nebelring umfasst etwa 12 000 Quadratmeter. 45 Mitarbeiter sind in der Spedition beschäftigt, 33 firmeneigene Lkw fahren quer durch Deutschland, um Lebensmittel auszuliefern.

Bis das Unternehmen diese Größenordnung erreichte, war es für Jens Bode ein langer Weg. Angefangen hat der Tarnower ganz allein. Der Kundenstamm wurde Stück für Stück durch persönliche Kontakte auf den Touren aufgebaut. Das Büro habe damals nur aus einem Schreibtisch und drei Regalen im Gästezimmer bestanden, erzählt Andrea Bode, die 2016 komplett in die Geschäftsführung mit eingestiegen ist.

2014 bezog die Spedition das Gelände im Bützower Gewerbegebiet. Zunächst wurde nur der hintere Teil genutzt, später kam das an der Straße gelegene Grundstück mit hinzu. Langfristig könne er sich vorstellen, noch etwas mehr zu erweitern, sagt Bode.

Finanziell gut da steht die Spedition vor allem durch die Philosophie, sich nicht nur von einem einzigen Kunden abhängig zu machen. Nur auf ein Pferd zu setzen, wäre ein zu großes Risiko, das er nicht eingehen wolle, so Bode, der zudem großen Wert auf durchgeplante Abläufe legt. Gute Mitarbeiter sind da essenziell. Diese können auch aus einem anderen Berufsfeld kommen. „Quereinsteiger, die einen Lkw-Führerschein haben, bekommen bei uns eine Chance. Damit sind wir bislang immer gut gefahren“, sagt Bode.

Erst einmal gute Leute zu finden sei jedoch nicht immer so ganz einfach, räumt der Unternehmer ein. Damit spricht er aus, was alle Unternehmer im Landkreis umtreibt, sagt der Landrat. „Die Unternehmen klagen alle über zu schlechte Bewerber“, berichtet Constien. Deshalb müsse besonders viel Energie in die Ausbildung investiert werden, „um Potenziale freizusetzen“.

Im Mittelpunkt von Constiens Kreisbereisung stehen die „stillen Champions“, Unternehmen, die in etwa der Größe von Jens Bodes Spedition entsprechen, in der Region aber nicht immer besonders bekannt sind. In erster Linie sei es eine Kennenlern-Tour, so Constien. Die Erfahrungen von der Rundreise fließen in die Politik des Landkreises ein. Themen wie Fachkräftemangel, Infrastruktur in allen Ausprägungen oder die Arbeitnehmerakquise stehen im Mittelpunkt der Gespräche, die der Landrat mit den regionalen Unternehmern führt. „Dabei erfahren wir dann auch, ob die Zahlen und Analysen, die uns zugearbeitet werden, zum Beispiel von der IHK, auch der Realität entsprechen“, so der Landrat.

Der Vor-Ort-Termin bei Jens Bode stimmte Sebastian Constien positiv, wie er am Ende betonte. „Das Unternehmen zeigt sich als eines, das keine Probleme hat, in dem dafür aber auch sehr hart gearbeitet wird.“ Bode selbst betrachtet seinen Erfolg zwar mit Stolz, teilt die Früchte aber auch gern mit anderen. Als Sponsor von diversen regionalen und überregionalen Vereinen sowie der Tarnower Feuerwehr engagiert er sich für die Region. Viel Aufhebens möchte er darum aber nicht machen, sagt er. „Ich mache das einfach gern.“ Der Landrat begrüßt diese Art des Engagements: „Dort, wo die Wirtschaft unterstützen kann, sollte sie das auch tun.“

Shares
Warnow-FM © 2017 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de powered by WARNOWinteractive