Bützow/Tarnow: Mysterium am Straßenrand

Zwischen Bützow und Tarnow, wo einst die hölzerne Eule wachte, befindet sich nun eine unbekannte Figur

Diese mysteriöse Figur schaut zwischen Bützow und Tarnow auf die vorbeifahrenden Menschen. Wo kommt sie her?

„Na nu, wer beobachtet mich denn da?“, fragen sich seit gut einer Woche Autofahrer, die zwischen Bützow und Tarnow unterwegs sind. Denn am Wegesrand, genau auf einem Baumstumpf – dem augenscheinlich einzigen im gefällten Streifen an der L 14 – wacht jemand über die Autofahrer. Eine mysteriöse Figur. Eine Büste, in blau. Was hat die Figur dort zu suchen? Wer hat sie dort platziert? Und was soll das Ganze eigentlich?

All diese Fragen können nicht beantwortet werden. „Ich habe keine Ahnung, wer die Figur dort aufgebaut hat“, sagt Revierförster Jürgen Grytzan. Auch ob sie befestigt sei oder nur oben auf den Stumpf gestellt, sei unklar.

Auffällig ist allerdings, dass die mysteriöse Figur genau dort platziert ist, wo vor einem Jahr eine Holz-Eule stand. Die Idee dazu hatte Jürgen Grytzan, ein Baumkletterer formte die Eule schließlich. Doch die Eiche wurde mit einer Kettensäge zu zwei Dritteln angesägt und drohte auf die Straße zu kippen. Der Baum musste schließlich samt Kunstwerk aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht abgenommen werden. Eigentlich sollte die Eule Vorbeifahrenden ein Lächeln ins Gesicht zaubern, doch Unbekannte durchkreuzten diese Pläne.

Ob der unbekannte Tätet von damals ein schlechtes Gewissen bekommen und die Straße wieder um ein optisches Blickfang bereichert hat? Das ist unklar. Zumindest bietet die seltsam anmutende Figur genug Raum zur Spekulation und ist wieder ein Hingucker.

Quelle: SVZ.de

Shares
geld-verdienen-468x60
Warnow-FM © 2017 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de powered by WARNOWinteractive