Er zeigt die Funktionen des iPhone X – und wird von Apple gefeuert

Wenn es um Produkte geht, die noch nicht im Handel sind, gilt bei Apple strenge Geheimhaltung: Daran hat sich ein Mitarbeiter nicht gehalten – und wurde offenbar von Apple gefeuert.

Er ließ seine Tochter das neue iPhone filmen

Er hat seiner Tochter bei ihrem Besuch auf dem Apple-Campus die wichtigsten Funktionen des neuen iPhone X gezeigt. Ein Modell, das noch nicht erhältlich ist. Doof nur, dass die das Ganze für ihren YouTube-Kanal filmte – und mit dem Video einen Internethit landete. Und das, wo der Vater damit doch gegen interne Apple-Regeln verstoßen hatte.

iPhone hatte speziellen QR-Code

Auch doof gelaufen: Das iPhone-Modell, mit dem der Vater das Gerät vorführte, hatte einen speziellen QR-Code für Mitarbeiter. Außerdem sei kurz die Notiz-App zu sehen gewesen, in der – laut TheVerge – Codenamen für neue Apple-Produkte gespeichert gewesen seien. Dazu kommt, dass das Filmen an sich auf dem Apple-Campus sowieso verboten ist.

Sie erzählt von Entlassung ihres Vaters

In einem neuen Video erzählt die Tochter nun von der Entlassung ihres Vaters, der insgesamt vier Jahre bei Apple gearbeitet haben soll. Apple hat die Entlassung jedoch offiziell nicht bestätigt.

Der Tochter sei nicht bewusst gewesen, dass das Video gegen irgendwelche Richtlinien verstoßen habe – immerhin „gab es ja auch andere Videos auf YouTube, die das iPhone X gezeigt haben“. Stimmt. Allerdings handelte es sich dabei um sehr kurze Sequenzen, die nur das äußere Erscheinungsbild des Gerätes zeigen.

Außerdem erzählt die Tochter in ihrem aktuellsten Video, dass sie die Entlassung ihres Vater nicht etwa enttäusche. Der Grund dafür? Regelverstöße müssen nun mal bestraft werden.

Shares
www.plus.de
Warnow-FM © 2017 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de powered by WARNOWinteractive