Neue Studie: So gibt’s in der Eisdiele größere Kugeln

Komplimente haben noch keinem geschadet. Da geht’s auch dem Eisverkäufer oder der Eisverkäuferin nicht anders. Das hat jetzt sogar eine Studie belegt. So sollten Sie sich in der Eisdiele verhalten.

Freundlich sein lohnt sich

Wenn Sie nett zum Verkäufer sind, werden Sie auch besser behandelt! Klingt logisch und wurde jetzt auch wissenschaftlich bestätigt. Wer den Verkäufer im Vorhinein lobt, bekommt zum Beispiel größere Eiskugeln in die Waffel oder den Becher! Auch Trinkgeld schon vor der Bestellung führe zu größeren Portionen. Das zeigt eine Studie von österreichischen Wirtschaftsforschern. Die Forscher der Uni Graz schickten dazu mehrere Studenten in Eissalons in Innsbruck und München.

Nachhaltiges Loben über mehrere Tage kann eine bevorzugte Behandlung sogar noch einmal verstärken!

Das Ergebnis ließ sich auch auf den Kauf von Dönern übertragen. Insgesamt kauften die Wissenschaftler über 100 Tüten Eis und 800 Döner. Damit sich die Ergebnisse vergleichen lassen, wurde das Lob standardisiert: “Ihr Döner ist der beste in der Stadt”, hieß es etwa, oder: “Bei Ihnen schmeckt es mir am besten.” Direkt danach wurde die Leckerei gewogen. Nach Komplimenten gab es zehn Prozent mehr Eiscreme. Trinkgeld im Voraus brachte 17 Prozent mehr – zog man die Kosten dafür wieder ab, blieb ein Plus von 7 Prozent.

Shares
Warnow-FM © 2017 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de powered by WARNOWinteractive