Oh, Du fröhliche: Zimt lässt die Weihnachtspfunde purzeln

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Köstlicher Kilo-Killer
Besonders zur Adventszeit riecht es an jeder Ecke nach Zimt. Und das ist auch gut so: Sorgt das Gewürz schließlich dafür, dass etliche Weihnachtspfunde wieder schmelzen. Endlich eine schmackhafte Diät. 

Credit: Stevepb / Pixabay

Vor allem während der Festtage beliebt
Während es mittlerweile überall weihnachtet, steigt einem an unzähligen Orten sein verführerischer Duft in die Nase. Ob in Punsch, Gebäck oder Bratäpfeln: Zimt und weihnachtliche Stimmung gehen Hand in Hand einher. Dabei sorgt Zimt nicht nur dafür, dass wunderschöne Kindheitserinnerungen hervorgerufen werden, sondern auch dafür, die unliebsamen Pfunde nach der großen Adventsvöllerei wieder los zu bekommen.

Credit: Mira/Unsplash

Schlankmacher Zimt?
Der Hauptbestandteil der Zimtrinde ist Zimtaldehyd – was chemisch und gar nicht köstlich klingt, ist jedoch der Hauptaromastoff des Gewürzes. Die gebliche, ölige Flüssigkeit, die für den typischen Geruch zuständig ist, soll weitere Inhaltsstoffe innehalten, die wahre Abnehmwunder sein könnten. Sobald der Körper eine Menge an Zimt aufgenommen hat, findet eine Thermogenese, also eine Wärmebildung, statt. Diese Wärme kurbelt wiederum den Stoffwechsel an – genauso wie es Bewegung tut. Die Fettverbrennung wird in Gang gesetzt. Jedoch ist nicht belegt, wie hoch die Menge des aufgenommenen Zimtes sein muss, damit genau das passiert, was zu schön klingt, um wahr zu sein: durch Essen schlank werden. Eines ist jedoch sicherlich nicht schädlich: Nach dem Essen einen schönen, heißen Zimttee zu trinken. Der wärmt besonders in der kalten Jahreszeit von Innen und vielleicht wird wenigstens eines der Plätzchen so irgendwann “abtrainiert”.

Credit: Foundry / Pixabay

Shares
Warnow-FM © 2017 - 2018 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de Paperblog powered by WARNOWinteractive