Polizeikontrolle in Kaiserslautern: Mit Plastikpenis zum Drogentest

Eine Polizeistreife in Kaiserslautern kontrolliert ein Auto. Weil der Fahrer sich auffällig verhält, soll er einen Drogentest machen. Dann packt er einen Penis aus – aus Plastik.

Diesen Plastikpenis hatte der Mann umgeschnallt (Polizeifoto).

Nach Angaben der Polizei war der Mann der Streife in der Merkurstraße im Kaiserslauterer Gewerbegebiet aufgefallen. Er hatte während der Fahrt telefoniert. Bei der Kontrolle entstand bei den Beamten der Verdacht, dass der 26-jährige Mann Drogen genommen haben könnte. Deshalb sollte er für einen Drogenschnelltest eine Urinprobe abgeben.
Täuschungsmanöver mit Plastikpenis

Der Mann pinkelte dann auch – allerdings keinen Urin, sondern Wasser. Das fiel den Beamten auf und es stellte sich heraus, dass der Mann einen Penis aus Plastik umgebunden hatte. Letztlich gab er zu, Cannabis und Amphetamin konsumiert zu haben. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben, ihm steht ein Ermittlungsverfahren bevor.

Shares
Warnow-FM © 2017 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de powered by WARNOWinteractive