Tanken im Ausland: Hier zahlt ihr bis zu 60 Cent mehr pro Liter!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Wer mit dem Auto in den wohlverdienten Sommerurlaub fährt, sollte sich vorher Gedanken ums Tanken machen. Die Preisunterschiede in der EU sind zum Teil erheblich. Bis zu 60 Cent mehr pro Liter, zahlt man bei unseren Nachbarn.

Mit dem Auto in den Urlaub ist für viele noch die beliebtere Option zu Flugzeug oder auch Bahn. Egal ob in Richtung Süden oder in die nördlichen Länder. Allein im Jahr 2017 haben mehr als 18 Millionen Deutsche ihre Haupturlaubsreise mit dem Auto gemacht. Tendenz leicht steigend.

Wer mit seinem eigenen Auto in Urlaub fährt, sollte sich vorher nicht nur über Gepäck und Reiseproviant Gedanken machen. Auch die Spritpreise sollten vorab ein Thema sein, wenn man an der Zapfsäule keine böse Überraschung erleben möchte. Denn die Preisunterschiede bei unseren Nachbarn sind zum Teil enorm. Wer in den Niederlanden, Dänemark oder Italien tankt, zahlt mit Abstand am meisten für Superbenzin. Bis zu 1,766 Euro kostet dort der Liter.  Weitaus günstiger kommen die Urlauber davon, wenn sie Superbenzin etwa in Polen (1,164 Euro), Luxemburg (1,261 Euro) und Österreich (1,292 Euro) tanken.

Dieselfahrer müssen in Belgien, Italien, Dänemark und der Schweiz am tiefsten in die Tasche greifen. Hier kostet der Liter Sprit bis zu 1,536 Euro. Am günstigsten kommen sie in Luxemburg, Polen und auch Österreich davon (1,243 Euro) 

Wie in Deutschland kann es auch im Ausland erhebliche regionale Unterschiede geben. So sind wie hierzulande die Tankstellen abseits der Autobahnen meist deutlich günstiger. In Deutschland kostet ein Liter Super derzeit im Schnitt 1,492 Euro und Diesel 1,273 Euro.

Shares
Warnow-FM © 2017 - 2018 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de Paperblog powered by WARNOWinteractive