Warnow: Alte Molkerei soll endlich verschwinden

Die Gemeinde will den Abriss des alten Gebäudes jetzt neu angehen

Die alte Molkerei in Warnow ist seit Jahren ein Ärgernis. Der Abriss sollte schon längst begonnen haben, stattdessen herrschte Stillstand. Das soll sich nun ändern.

Längst hätte sie verschwunden sein sollen, doch noch immer erhitzt sie die Gemüter und wird als Schandfleck in Warnow wahrgenommen: die alte Molkerei.

Hintergrund: Knapp 20 Jahre stand die alte Molkerei neben dem Kulturhaus leer, ehe sie 2010 von einem Investor aufgekauft wurde. Der Geldgeber aus Norderstedt hatte die Idee, aus dem Gebäude Ferienappartements mit einer kleinen Gastronomie werden zu lassen. Bei der Idee blieb es. Später wollte der Investor die alte Molkerei wieder loswerden, fand jedoch keinen Käufer. 2015 erhielt die Gemeinde Gebäude samt Grundstück wieder – geschenkt. Im Februar 2016 sind die Abrissarbeiten vergeben worden, doch viel getan habe sich laut Bürgermeister Siegfried Hoffmann nicht. „Die haben nichts gemacht.“ Ein Verwirrspiel begann: Das Abrissunternehmen informierte Hoffmann, eine Bützower Firma mit dem Abtragen des oberen Bereiches beauftragt zu haben. Doch die Firma wusste davon nichts.

Nun hatten die Gemeindevertreter die causa alte Molkerei wieder auf dem Tisch. Siegfried Hoffmann erklärte, dass nun die bisherige Vertrag mit der Abrissfirma aufgelöst worden sei und dass die Kämmerei des Amtes Bützow-Land einen neuen Abriss-Versuch auf den Weg bringe.

Dieses oder nächstes Jahr soll laut Hoffmann der Schandfleck aus Warnow dann endlich verschwinden. Was dann mit der Fläche geschehen soll, dafür hat der Bürgermeister bereits eine Idee: „Man könnte die Fläche für das Kulturhaus nutzen, vielleicht als Parkplatz.“

Shares
Warnow-FM © 2017 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de powered by WARNOWinteractive