Warnow: Odyssee von der „Alte Molkerei“

Seit Jahren war die Ruine für viele Einwohner ein Ärgernis. Nun soll das Gebäude bis Ende November abgerissen werden

Dieses Bild soll Ende November der Vergangenheit angehören: Die Alte Molkerei in Warnow wird jetzt mit Fördermitteln abgerissen.

Was lange währt wird endlich gut. Das zumindest erhoffen sich die Einwohner von Warnow und die Gemeindevertreter im Besonderen. Denn seit Jahren ist das Thema „Alte Molkerei“ immer wieder eines auf den Sitzungen des Gremiums. Immer wieder ging es dabei darum, wann die Ruine mitten im Dorf verschwindet. Nun scheint endlich eine Lösung in Sicht. „Bis Ende November soll das Gebäude abgerissen und die Trümmer beseitigt sein“, sagt der stellvertretende Bürgermeister Lutz Ritter. Am 1. Dezember soll die Fläche dann komplett beräumt an die Gemeinde übergeben werden, so die jetzigen Planungen. Bis dahin war es ein langer Weg.

Rückblende: Seit über 20 Jahren stand die ehemalige Molkerei direkt an der Hauptstraße im Dorf leer. Das alte Wirtschaftsgebäude wurde mehr und mehr zu einem Schandfleck. Im Jahr 2010 kaufte ein Investor aus Norderstedt die Immobilie. Ein halbes Jahr später stellte er eine Bauvoranfrage. Es sollten „Ferienappartements mit einer kleinen Gastronomie“ entstehen. Doch aus den Plänen wurde nichts. Der Mann veräußerte das Objekt weiter. Doch dabei blieb es. Vor zwei Jahren reichte es der Gemeinde. Warnow übernahm das Objekt und Grundstück von der damals aktuellen Eigentümerin. Sie schenkte es der Gemeinde, weil auch sie keinen geeigneten Käufer fand. Nun schien der Weg frei. Die Gemeinde einigte sich im Juli 2015 mit einer Baufirma aus der Region, die das Gebäude für 8000 Euro abreißen wollte. Diese Firma wollte dabei die Arbeiten teilweise händisch ausführen, um die Klinkersteine, aus denen die Molkerei besteht, abzutragen und diese Steine dann weiterzuverkaufen. Doch auch diese Firma hielt nicht Wort, verzögerte immer wieder die Umsetzung des Vorhabens.

Nun jedoch kam der Gemeinde überraschende Hilfe zuteil. Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt stellt Fördermittel in Höhe von 134 000 Euro bereit, so Lutz Ritter. Eine Firma aus Mönchhagen hat den Zuschlag von den Gemeindevertretern bekommen, die Arbeiten durchzuführen.

Shares
Warnow-FM © 2017 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de powered by WARNOWinteractive