Wenn „Alexa“ zu Hause alleine Party macht

Amazons Home-Assistent „Alexa“ sorgte in Pinneberg am Wochenende für einen Polizeieinsatz.
Foto: dpa

Samstagnacht kann man schon mal ordentlich feiern. Bei Ruhestörung kommt aber die Polizei. Doch auf dieser Party war es erstaunlich ruhig – trotz lauter Musik.

Es war nachts um 2 Uhr als eine Bewohnerin in einem Mehrfamilienhaus in Pinneberg bei Hamburg die Polizei rief. Sie hörte laute Musik und sie und ihr Kind konnten nicht schlafen. Die Polizei kam und stellte fest, dass die Musik aus einer Wohnung im sechsten Stock kam. Doch da war niemand zu Hause. Nach klingeln und klopfen forderten die Beamten den Schlüsseldienst an. Nachdem die Tür geöffnet war, war aber schnell klar wer der Ruhestörer war. Es war Alexa. Sie war alleine zu Haus’.

Die Beamten schalteten den Lautsprecher aus.

Hä?

Alexa ist eine Musikbox, die per Sprachsteuerung, App oder Knopfdruck aktiviert wird. Warum und auf welchem Weg Alexa den Befehl bekommen hatte, Musik abzuspielen, ist bislang unklar. Die Polizisten schalteten die Box aus und verschlossen wieder die Tür. Die Kosten für den Schlüsseldienst soll nun der 29-jährige Besitzer zahlen.

Ein kleiner Tipp aus der Redaktion: Man sollte seinen Smart TV oder auch seine smarten Lautsprecher mit einem Passwort oder ähnlichem schützen. Oder den Zugriff nur den eigenen Geräten ermöglichen. Ein sprechender Papagei ist bei Sprachassistenten in einer menschenleeren Wohnung vielleicht auch nicht die beste Idee.

Shares
Warnow-FM © 2017 Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de powered by WARNOWinteractive